Was ist typisch für Österreich?

Klischees über Österreicher

Klischees über Österreicher

Österreicher sind gemütlich und nörgeln gerne, fahren alle Ski und laufen in Trachten und Lederhosen durch die Straßen. Wie bei jedem Völkchen existieren auch über die Österreicher jede Menge Klischees. Gerade mit Deutschland pflegt die Alpenrepublik eine Hassliebe, die die Filmserie Piefke-Saga sich zum Thema gemacht hat. Wir stellen Ihnen diese satirische Komödie vor und widmen uns im Anschluss einigen der bekanntesten Österreicher-Klischees.

Worum geht es in der Piefke-Saga?

Die Piefke-Saga, nach einem Drehbuch von Felix Mitterer, ist eine 4-teilige österreichische Fernsehserie, die ab 1990 ausgestrahlt wurde. Die Geschichte spielt in einem beschaulichen Tiroler Ferienort, wo eine Berliner Unternehmerfamilie ihren Urlaub verbringt. In dieser Zeit kracht es ordentlich zwischen den Alpenbewohnern und den Großstädtern. Auf bitterböse satirische Weise werden Eigenheiten der jeweiligen Nation aufs Korn genommen, wobei jede Partei gleichermaßen ihr Fett wegbekommt.

Sehr amüsant zu beobachten ist diese in der Piefke-Saga dargestellte Hassliebe zwischen Österreichern und Deutschen. Wann sie genau begann, wissen allenfalls die Historiker, insgeheim kann aber fast jeder die eine oder andere Anekdote über Begegnungen mit dem anderen Volk erzählen.

Klischees gegen Österreicher: was ist wahr?

Österreicher trinken gerne Schnaps

Früher wurde alles aus der Natur verwertet und daher hat auch das Schnapsbrennen aus beispielsweise Zirben, Früchten oder Walnüssen in Österreich eine lange Tradition. Ohne ein Verdauungsstamperl nach einem deftigen Mahl steht daher in der Alpenrepublik kaum jemand vom Tisch auf.

Österreicher laufen gern in Lederhosen und Tracht herum

Traditionelle Gewänder aus Tirol

Tradionelle Trachten (c) Olympiaregion Seefeld

Auch wenn im Alltag längst andere modische Vorlieben dominieren, so lässt der traditionsbewusste Österreicher und Tiroler bei typischen Festen die Gelegenheit nicht aus, sein Dirndl oder seine Lederhose auszuführen.

Österreicher nörgeln und schimpfen gerne

Der Klischee-Österreicher gilt als Dauernörgler, weil er gerne schimpft, sei es über das Wetter, die Politik oder die Nachbarn. Man sagt, das rühre vor allem daher, dass er den guten alten k.u.k Zeiten noch hinterhertrauere. Fairerweise muss man dazusagen, dass dieser Charakterzug wohl bei den Wienern am stärksten beobachtet werden kann, während man es in den Bundesländern wesentlich gelassener nimmt.

Österreich hat viele Bauern

Ja, und auf unsere Landwirtschaft kann das Land stolz sein. Was wäre eine Tafel ohne Milch und Käse von glücklichen Kühen, Speck und Fleisch vom Dorfbauern oder aromatischen Kartoffeln vom Acker?

Egal, ob man über die Piefke-Saga eher lachen oder weinen möchte, Klischees sollte man nie allzu ernst nehmen. Urlaubsgäste im geliebten Land Tirol aber merken vor allem eines: die Menschen hier sind ein gastfreundliches, warmherziges und vor allem gemütliches Völkchen. Überzeugen Sie sich selbst von den Schönheiten und Besonderheiten des Tiroler Lands. Das Relax & Spa Hotel Astoria ist an einem der schönsten Fleckchen Tirols erbaut: die Region Seefeld, die im Sommer wie im Winter herrliche Urlaube auf 5-Sterne-Niveau ermöglicht.